Beiträge

 

Informelle Beiträge

 

  

Als Anlage und kleinen Beitrag für "Jatznick.de" ein Foto meiner damaligen Klasse. Ich glaube, es wurde 1964 aufgenommen, als wir in der 6. Klasse waren. Vielleicht erkennt sich der eine oder andere wieder. Ich bin der 3.v.l., umarmt mit meinem Schulfreund Wolfgang Pfahl. Zum damaligen Zeitpunkt war Herr Drews, leider viel zu früh verstorben, unser Klassenlehrer. Es ist schön, auf der Homepage Bilder von Jatznick zu finden. Über noch mehr Ansichten würde ich mich freuen, ruft es doch Erinnerungen wach und die Absicht, meinem Dorf einen Besuch abzustatten.

 

Gern denke ich an die Zeit meines Schulbesuchs in Jatznick, in der Zeit von 1959 bis 1967, zurück. Ausnahmslos danke ich allen Lehrern für meine unbeschwerte Kinder- und Jugendzeit, für das an mich vermittelte Wissen in den einzelnen Unterrichtsfächern und wie sie auf meine persönliche und berufliche Entwicklung Einfluss nahmen. Unter den heutigen Bedingungen wäre mir ein derartiger Bildungsweg sicherlich nicht möglich gewesen.

 

In dankbarer und angenehmer Erinnerung sind mir:

 

Herr Daberkow

ESP

Herr Dewald

außerschulische Aktivitäten

Herr Drews

Klassenleiter, Mathematik, Physik

Frau Gaffry

Geschichte

Herr Gottschon

Zeichnen, Kunsterziehung

Frau Kerkhoff

Klassenlehrerin, Deutsch

Frau Klaproth

Schulküche

Herr Krause

Geschichte

Herr Krüger

Biologie, Chemie

Herr Lemke

Turnen

Herr Litzkobi

ESP, AG Schiffsmodellbau

Frau Nickel

außerschulische Aktivitäten

Herr Ortmann

Schulleiter

Frau Ortmann

Schulküche

Frau Rohmig    

Nadelarbeit

Herr Scherping

Russisch, Französisch

Herr Schilling

Biologie

Frau Schubert

Essenmarkenausgabe

Herr Schwark

Sport

Frau Stiputies

außerschulische Aktivitäten

Herr Stange

Biologie

Frau Teske

Zeichnen

Herr Tietz

Erdkunde

Herr Tietz

Klassenlehrer, Rechnen

Herr Tilger

Direktor

Herr Vilter

UTP

Herr Voigtländer

UTP

Frau Wegner

Klassenleiterin, Lesen, Schreiben

Frau Wichmann

Werken

Herr Bauske

Fanfarenzug

Herr W.Bloch

Fanfarenzug

 

 

Ich habe nicht nur in meinen Erinnerungen, sondern auch in meinem Bücherregal gekramt und dort mein erstes Lesebuch gefunden. Es ist die Fibel der 1. Klasse des Jahrganges 1959. Zum damaligen Zeitpunkt war Frau Waltraud Wegner meine Klassenlehrerin, die mir das Lesen beibrachte. Dafür bin ich ihr sehr dankbar, denn bis zum heutigen Tage vergeht kein Tag, an dem ich nicht lese, vor allen Dingen Zeitgeschichte. Sicherlich kann sich die ehemalige Leiterin der Gemeindebibliothek, Frau Heyer, noch an mich als eifrigen Leser erinnern.

 

 

Mit freundlichen Grüßen 
Klaus Kinski

aus Gera

    

 

Mit freundlicher Unterstützung vom                   V E R M E S S U N G S B Ü R O   B O C K          Straße der Einheit 07 - 17309 Jatznick

www.vermessung-bock.de    -     service@vermessung-bock.de