Freizeit, Kultur & Tourismus

 

Sehenswertes

 Maulbeerallee

 

Die Jatznicker Maulbeerallee ist ein Naturdenkmal und gehört zu den ältesten und sehenswertesten Maulbeerbaumalleen Deutschlands.

 

Sie besteht aus 30 mehr oder weniger gut erhaltenen Altbäumen aus dem 18. Jahrhundert und ca. 25 nachgepflanzten Jungbäumen aus dem letzten Jahrzehnt.

Die Allee verdankt ihrer Existenz der Wirtschaftspolitik der Hohenzollernkönigen des 18. Jahrhunderts. Da die Blätter der ursprünglich aus Ostasien stammenden Weißen Maulbeerbäume den Naturseide Erzeugern, Raupen des Schmetterlings Maulbeerseidenspinners als Futter dienen, wurden auf Anweisung der Preußenkönige insbesondere Friedrich 
II (1712-1786) überall im Lande Maulbeerbäume angepflanzt.

Die Jatznicker Allee ist eine der noch gut erhaltenen letzten Naturrelikte aus dieser Zeit.
Sie wird durch Mitglieder des Fördervereins für Naturschutzarbeit Uecker-Randow-Region e.V., einem Freundeskreis Maulbeerallee Jatznick und der Gemeinde Jatznick gepflegt und erhalten.

Alljährlich findet im August ein Maulbeerfest statt. Auf diesem werden Produkte aus Maulbeeren wie Maulbeermarmelade, Maulbeerlikör und Maulbeerkuchen angeboten. Auch eine kleine Maulbeerzucht wird hier gezeigt.

 


   

 

Mit freundlicher Unterstützung vom                   V E R M E S S U N G S B Ü R O   B O C K          Straße der Einheit 07 - 17309 Jatznick

www.vermessung-bock.de    -     service@vermessung-bock.de